One line
ECLAT

BÄ!

Sa 03.02., 15:00Uhr
Theaterhaus, T4
Stuttgart

BÄ!

Musiktheater für junges Publikum im Alter von ca. 59 Jahren (2023)

 

 

Komposition und Stückentwicklung: Clemens K. Thomas

Regie und Stückentwicklung: Miriam Götz

Bühne und Kostüme: Sarah Mittenbühler

Puppenbau und Coaching: Antje Töpfer

 

Neue Vocalsolisten

Martin Nagy, Kind

Guillermo Anzorena, Teddybär

Andreas Fischer, Vater/Uhrzeiger/Kaktus/Arzt/Cyborg

 

 

Ein Musiktheater für Kinder über Freundschaft, das Sich-Trauen und gegenseitige Helfen, das Eintauchen in fantastische Welten sowie die grenzenlose Fantasie des Spielens.

 

»Martin und sein Teddybär Bä erfinden eine Zeitmaschine, die sie in allerlei imaginierte Räume bringt: eine Aneinanderreihung von lustigen, rührend-traurigen und glücklich-heiteren Kindheitsmomenten. Martin ist ein etwas schüchterner und introvertierter Junge, der nur in Anwesenheit seines Teddybären vollends aufblüht und sich öffnet. Aus Sicht des Jungen ist Bä kein lebloses Stofftier, sondern sein Freund und Spielgefährte, der durchaus seine Eigenarten hat. „BÄ!« spielt also zugleich in Martins imaginierter Parallelwelt (der Bär lebt!) und der »seriösen« Welt der Erwachsenen (Bä ist nur ein Stofftier). Bä ist ein wenig tollpatschig und total cute.”

(Clemens K. Thomas)

00:00:00 00:00:00
Clemens K. Thomas
© Johannes Hirsch
Teddys
© Clemens K. Thomas
Neue Vocalsolisten
© Martin Sigmund

Diese Aufführung wird begleitet von deutscher Audiodeskription mit Einführung für sehbeeinträchtigte und blinde Personen.

Dieser Service ist kostenlos und wird ermöglicht im Rahmen des Förderprogramms »Weiterkommen!« des Zentrums für Kulturelle Teilhabe Baden- Württemberg (ZfKT).

Das ZfKT wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg finanziert.