NVS Logo

Songs & Borders

/ Stuttgart / Theaterhaus / MDJ

Residenz zum Projekt mit
Michael Getman (Choreografie), Dániel Péter Biró (Komposition)
Neue Vocalsolisten

Songs & Borders bringt Künstler, Intellektuelle und Gemeindemitglieder mit unterschiedlichen kulturellen, ethnischen und religiösen Hintergründen aus Israel, Deutschland und Norwegen zusammen.
Die Uraufführung des Projekts wird 2023 in Israel stattfinden.

Songs & Borders beschäftigt sich mit dem Akt des Gebets als einer Form der Kommunikation, die kulturelle Grenzen überschreitet, aber gleichzeitig die Einzigartigkeit unter Verwendung verschiedener physischer Techniken und Bräuche bewahrt.
Ausgewählte nicht-professionelle Darstellerinnen aus verschiedenen lokalen Kulturen werden ihre persönlichen Geschichten verkörpern. Dabei geht es um Themen, die Grenzen sein können, aufgrund derer sich Gemeinschaften als Gemeinschaften konstituieren oder deretwegen sich Gemeinschaften voneinander absetzen oder trennen.
Die Neuen Vocalsolisten werden als Performer auf der Bühne mit den Laien-Darsteller:innen interagieren als eine Art "griechischen Chor", der das Geschehen beobachtet und kommentiert.

Darüber hinaus zeichnet das Projekt die verschiedenen Aspekte von Bewegungen und Techniken als Werkzeuge des menschlichen Ausdrucks nach. In verschiedenen Körperästhetiken, Rhythmen, Ikonographien, Texten und Liedern werden die Traditionen und das tägliche Leben verschiedener Kulturen im Norden Israels widergespiegelt.

Weitere Informationen finden Sie hier

Unterstützt von
Clore Center for the Performing Arts, Pais - Israeli Lotter Foundation, Israeli Choreographers Association, Goethe Institut, Ministry of Culture and Sport in Israel, Zygota Productions.

2022_pais-lottery-foundation        2022_Ministerium-sport-israel   
2022_logo_zygota      2022_Logo_Choreographers      2022_Logo_Clore-Center-Performing-Arts    

2022_Logo_Goethe-Institut

Zurück

Top